Progressionsvorbehalt

[vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_widget_sidebar sidebar_id=“Breadcrumb“][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_column_text] Was versteht man unter dem Progressionsvorbehalt? Warum wurde der Progressionsvorbehalt eingeführt? Aufgrund der Freistellung des ausländischen Einkommens und bestimmter Lohnersatzleistungen bspw. kommt es aufgrund des progressiven Steuertarifs zu einem nicht gewollten weiteren Steuerausfall durch einen niedrigeren Steuersatz. Da der…

Personengesellschaft: Beteiligung an ausländischer Personengesellschaft

[vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_widget_sidebar sidebar_id=“Breadcrumb“][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_column_text] Beteiligung an ausländischer Personengesellschaft – Grenzüberschreitende Beziehungen zwischen Gesellschafter und Unternehmen Sofern sich ein in Deutschland unbeschränkt Steuerpflichtiger an einer Personengesellschaft, die gewerbliche geprägt ist und ihren Sitz und Geschäftsleitung im Ausland hat beteiligt, sind die steuerlichen Auswirkungen deutlich…

DBA Doppelbesteuerungsabkommen Schweiz

[vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_widget_sidebar sidebar_id=“Breadcrumb“][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_column_text] Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen (DBA Schweiz) vom 11. August 1971 (BGBl 1972 II S. 1021) Änderungsdokumentation: i. d. F. des Änderungsprotokolls…

DBA Luxemburg: Text des DBA Deutschland Luxemburg

Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland – Luxemburg DBA Luxemburg: Beschluss und Protokolle Deutsches Zustimmungsgesetz Vom 5. 12. 2012 (BGBl. II 2012 S. 1402) Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen: Art. 1 Dem in Berlin am 23. April 2012 unterzeichneten Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und…

Internationales Steuerrecht: Was versteht man unter einem DBA?

Was versteht man unter dem internationalem Steuerrecht? Was ist ein Doppelbesteuerungsabkommen? Der Begriff Internationales Steuerrecht ist weder kodifiziert noch systematisch konzipiert. Es ist teil­weise sogar umstritten, ob man überhaupt von einem „internationalen” Steuerrecht sprechen kann. Un­ter „Internationalem Steuerrecht” verstehen einige Autoren nur jene Normen, die ihrer Quelle nach völkerrechtlicher Natur sind. Dadurch wird der Begriff…